RÜCKBLICK. DAS EINDHOVEN-EXPERIMENT.

EINDHOVEN, NIEDERLANDE.

Ein Wochenende mit innovativem Design und herausragenden Gastro-Erlebnissen erwartete die 50 BMW i Pure Impulse Gäste aus den Niederlanden, Belgien, Deutschland, Österreich, der Schweiz und Großbritannien.

Viele besuchten zum ersten Mal Eindhoven, eine lebhafte Stadt, die Geschichte, moderne Architektur und Technologie auf einzigartige Weise vereint. Die Veranstaltung begann mit einem Begrüßungsdinner in der Brasserie Lumen im Inntel Hotels Art Eindhoven, wo die Gäste während des Wochenendes untergebracht waren.

Ehrengast des Abends war die Food-Designerin Chloé Rutzerveld, über deren Arbeit die Gäste am folgenden Tag noch mehr erfahren sollten. Alle Teilnehmer bekamen an diesem Abend eine signierte Ausgabe ihres kürzlich veröffentlichten Buches „Food Futures“ geschenkt.

Am Abendessen nahm auch Ingrid van der Wacht teil, eine Vertreterin der Dutch Design Week. Sie konnte mit vielen Insider-Informationen über die Stadt und das Design-Event aufwarten, das die Gäste am folgenden Vormittag besuchen durften.

Am nächsten Nachmittag wurden die Gäste zu Sectie-C gebracht, einem Working Space für kreative Unternehmer, wo sie an einer faszinierenden Führung mit Chloé Rutzerveld und einem Workshop mit Motion-Designer Govert Flint teilnahmen.

Auf diesen ebenso interessanten wie unterhaltsamen Nachmittag folgte schließlich der Höhepunkt der Veranstaltung: ein experimentelles vegetarisches Sieben-Gänge-Dinner im Restaurant De Treeswijkhoeve. Der mit zwei Michelin-Sternen prämierte Küchenchef Dick Middelweert und Chloé Rutzerveld hatten gemeinsam ein innovatives Menü kreiert, mit dem sie am Ende jenes Abends selbst die eingefleischtesten Fleischesser überzeugt hatten.

Am Sonntag hatten die Gäste noch einmal Gelegenheit, Eindhoven und insbesondere die Dutch Design Week zu erkunden. Alle verließen diese faszinierende Stadt mit vielen unvergesslichen Eindrücken von wegweisendem Design und einer neuen Perspektive auf die Zukunft der Gastronomie.