RÜCKBLICK. DEAL OR NO DEAL: EIN TAG MIT MATTHIAS SCHRANNER.

FRANKFURT AM MAIN, DEUTSCHLAND.

Es war nicht das FBI-Hauptquartier, sondern das elegante Sofitel Frankfurt Opera, in dem sich die BMW i Pure Impulse Mitglieder trafen. Sie waren angereist aus Großbritannien, Deutschland, den Niederlanden, Schweden, Belgien, Singapur und Kanada, um von Matthias Schranner zu lernen, dem CEO und Gründer des Schranner Negotiation Institute und einem der besten Verhandlungsführern der Welt.

Der Tag begann mit einem entspannten Gespräch und einem kleinen zweiten Frühstück für die Gäste. Im Anschluss begrüßte Dr. Andreas Aumann, Vice President BMW i Produktmanagement e-mobility, der ebenfalls an der Veranstaltung teilnahm, die Gäste, bevor Matthias Schranners Workshop begann.

Matthias Schranner, der bei der Polizei und beim FBI gelernt hat, auch in äußerst schwierigen Situationen die Ruhe zu bewahren, stellte den Teilnehmern moderne Strategien für komplizierte Verhandlungen vor, z. B. beim Umgang mit anspruchsvollen Verhandlungspartnern oder zum Lösen verfahrener Situationen. Zudem gab er den Gästen personalisierte Tipps, die sie in ihrer jeweiligen Branche zu ihrem Vorteil nutzen können.

Die Teilnehmer beteiligten sich eifrig am Workshop und freuten sich über die Gelegenheit, von Herrn Schranner zu lernen. Am Ende gab es von allen Gästen hervorragendes Feedback.

Natürlich war nebenbei auch genug Zeit für geselliges Beisammensein und eine ausgezeichnete Verköstigung. Zu Anfang gab es ein paar süße und herzhafte Leckerbissen, während der Workshop-Pause wurde ein Lunchbuffet serviert. Später kamen die Gäste noch einmal zusammen, auf der Aussichtsplattform des Frankfurter Main Tower, um die spektakuläre Aussicht auf Deutschlands führendes Finanzzentrum zu genießen, bevor es hinab ging in den 53. Stock (immer noch in 187 Meter Höhe), wo im hervorragenden Main Tower Restaurant & Lounge das Abendessen serviert wurde – ein wunderbarer Abschluss eines erfolgreichen Tages.